3D Programmierung

Dieses Gehäuse wurden nicht mit mit Mause, Stift und teurem 3D CAD Tool erstellt, sondern programmiert. Der Vorteil ist, man kann jedes erdenkliche Gehäuse mit wenigen Angaben erstellen und später mit einem 3D Drucker ausdrucken und wieder zusammensetzen. Ohne Schrauben und Kleber.
Auf dem Bild sieht man den Unterbau des Pi-Racks für den Docker Swarm Cluster. Am Ende sollen -5- Server mit 20 Rechenkernen zusammenarbeiten und das auf 15cm breite und für unter 300 €

 

Dieser Beitrag wurde unter 3D Druck und Design veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.