Aktuelles vom Fluss

Das Jahr ist gerade erst halb um, aber die Themen bleiben in diesem Jahr auch wieder aktuell und spannend.

3D Druck und Design

  • Erstellung einer Anleitung für Arbeitsgemeinschaften mit Schülern im Alter von 10-14 Jahren für die Sekundarstufe I. Nach über einem Jahr haben sich viele Materialen angehäuft die unbedingt noch bearbeitet werden müssen.
  • Aufbereiten der Rapsberry Pi Gehäuse zur Veröffentlichung
    Erledigt: u.a. auch bei https://www.thingiverse.com/thing:2212941 und sorgt bei der Veröffentlichung reges Interesse.
  • Umbau Auto-Nivellierung bei Prusa 3+‘
    Erledigt: Nun drucken auf Zuruf ohne lästiges Einstellen. Trapez Führung auf der Z Achse habe ich bewusst nach dem ersten Einsatz wieder verzichtet. Die Steigung war zu hoch und daher musste ich auf andere Gewinde ausweichen.
  • Upgrade der laufenden BlocksCad Version

Dazu kam in den letzten Monaten unerwartet:

  • Realisierung einer eigenen CNC Routers „The Beast“ mit einem Bauraum von 600x600mm. Dabei wurden alle Teile  mit Hilfe des 3D Drucks erzeugt. Den Rest gab es im Baumarkt. Artikel folgt.
  • „Sweet Beast“ für Kids. Nachdem der CNC Router auch bei den Kindern auf reges Interesse gestoßen ist, folgt eine kleinere Variante als Plotter für Kids. Leider gibt es in dem Bereich keine Software; noch gibt es keine Software :-). Artikel folgt.

und ganz nebenbei noch gibt es Hühner:

  • Nein, nicht der aktuelle Hühner/Ei Skandal in Deutschland hat uns dazu gebracht eigene Hühner anzuschaffen, zu halten und dazu noch in der Stadt. Dazu wird seit August der gesamt Garten neu geplant und umgebaut, damit der Stall der Lieben auch unterkommt. Artikel folgt

Docker Management

Nach den praktischen Erfahrungen im letzten Jahr wird jetzt durchgestartet. Eine eigene Docker Entwicklungsstation sorgt nun auch für Unabhängigkeit bei den jeweiligen Version. Ebenfalls ist nun ein private Registry im Einsatz um die Image (derzeit Alpine & Debian) Erstellung nach vorne zu bringen.
Dabei läuft bereits die Monitoring Software „Shinken“ und die ersten Mongo Datenbanken mit permanent Volume im Container.

  • Mongo DB im Swarm Betrieb
  • GPS Trackering Service Umstellung
  • Reverse Proxy Einsatz Nginx
  • TC Commander Umzug in Container
  • IVR Controller im Container
  • Python Default Image für Entwicklung

was der Fluss noch mit sich bringt:

  • TensorFlow Machine Intelligence Einsatz
  • Status Anzeige CPU/Memory/Container je Node (Python)
  • LernPlattformen wie FLE4 und Moodle.